APOTHEKE AM FUCHSENFELD, 1120 Wien Längenfeldgasse 33

Tel. 01 / 813 10 77;  Fax  01 / 813 10 77/14; Mail: info@apofuchs.at

Allgemeines

Öffnungszeiten

Auch jetzt in der CORONA - Krise stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich täglich von 8 - 12 und 13 - 18 Uhr zur Verfügung.

Von 12 - 13 Uhr müssen wir für Desinfektions- und organisatorische Arbeiten sowie zum Wechsel der aus Sicherheitsgründen 

2 Arbeitsteams jetzt bis zum Ende der Krise schließen !


Zustellservice ab sofort !

Alle Informationen dazu finden Sie auf der Startseite !


Aktuelle Verkaufs- und Beratungsplätze

Platz 1: möglichst für alle Abholungen ( Mail/Fax-bestellungen, e-Rezepte )

Platz 2: möglichst klassische Rezepte, Privatverkäufe, Beratungen

Platz 3: Nachtausgabe Karl-Löwegasse nur für Heimhilfen


Wir nehmen unsere Beratungspflicht sehr ernst - auch jetzt in der Krise ! Bitte haben Sie aber Verständnis, dass wir derzeit wegen der Aufteilung unseres Teams in 2 Gruppen keine überlangen Beratungsgespräche durchführen können!


Heimhilfen

Heimhilfen werden bei uns derzeit bevorzugt über die Nachtausgabe in der Karl-Löwegasse ( Platz 3 ) bedient ! Bitte läuten !


Personenzahl in der Apotheke

Bitte haben Sie Verständnis, dass derzeit in ihrem Interesse nur 2 Kunden gleichzeitig die Apotheke betreten können

Ab und zu kann es daher derzeit zu kurzen Wartezeiten vor der Apotheke kommen!

Bitte halten Sie untereinander 2 Meter Abstand !


Bestellungen

sind auch aktuell unverändert per Mail an bestellung@apofuchs.at oder per Fax an 8131077-14 möglich.


Telefon

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit nicht immer Zeit haben, telefonische Anfragen entgegenzunehmen ! Bitte senden Sie uns bei  Anfragen ein Mail an info@apofuchs.at. Wir rufen Sie gerne zurück. Sobald wir Zeit dazu haben !


Fotogalerie

Bereits am Mittwoch, dem 11.03.2020, haben wir in der Annahme, dass es demnächst zu einer stark gesteigerten Nachfrage kommen könnte, unser Warenlager überproportional erweitert. Ausweichquartier der Lieferkisten war phasenweise auch der Aufenthaltsraum der Mitarbeiter. 

Am Freitag, dem 13.03.2020, lange vor den behördlichen Maßnahmen, haben wir in unserer Apotheke bereits die Zahl der Kunden, die gleichzeitig zu den Beratungsplätzen kamen, halbiert, um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren. Dieser Tag wird allerdings in die Geschichte der österreichischen Apotheken eingehen. Nicht nur wir hatten die doppelte Zahl verunsicherter Kunden zu versorgen.

Ab Montag, dem 16.03.2020, begann sich die Situation leicht  zu verbessern. Wir haben auch schnell reagiert und im Interesse unserer Kunden nur mehr 2 Kunden gleichzeitig in die Apotheke gelassen, was durch einen sehr engagierten Mitarbeiter eines privat bezahlten Sicherheitsdienstes ( G4S ) überwacht wurde.

Bereits seit Donnerstag, 20.03.2020, gibt es für die Mitarbeiter einen "Spuckschutz" aus Plexiglas und zusätzliche Schutzbrillen.

Ab Montag, 23.03.2020, teilen wir unsere Mannschaft in 2 Teams, um auch im Falle einer Erkrankung eines Mitarbeiters im Interesse unserer Kunden weiterarbeiten zu können. Voraussetzung dafür ist eine Mittagssperre von 13 - 14 Uhr, um entsprechende Desinfektions- und organisatorische Arbeiten durchführen zu können. Wir bitten dafür um ihr Verständnis. Gleichzeitig beginnen wir, ein Zustellservice anzubieten.